Was du über den Aufbau des Bizeps und Trizeps wissen solltest - Teil 1

 

Im ersten Teil des Artikels geht es um die Anatomie und die Funktion des Bizeps und Trizeps. Wenn du weißt wie deine Muskeln aufgebaut sind und arbeiten, kannst du diese auch gezielt trainieren und ausbilden.  

 

Der Bizeps

 

Der Musculus biceps brachii (zweiköpfiger Oberarmmuskel – Armbeuger) befindet sich auf der Vorderseite des Oberarms und hat seinen Namen aufgrund der zwei Muskelköpfe erhalten. Beim Menschen haben diese beiden Muskelköpfe, Caput longum (langer Kopf) und Caput breve (kurzer Kopf) ihren Ursprung an unterschiedlichen Stellen des Schulterblattes. Die beiden Muskelköpfe vereinigen sich etwa dort wo sie sichtbar werden. Sie werden somit zu einem einzigen Muskelbauch.

 

Zudem gibt es auch noch den Musculus brachialis („einköpfiger“ Oberarmmuskel). Dieser liegt hinter und teils unter dem biceps brachii. Er ist grundsätzlich stärker als der biceps brachii. Das liegt nicht nur an der Masse und am größeren Querschnitt dieses Muskels, sondern auch daran, dass er nur über ein Gelenk (Ellbogengelenk) hinwegzieht und nicht wie der biceps brachii über zwei Gelenke (Schultergelenk + Elenbogengelenk). Hierdurch wird die Kraft besser übertragen. Wird eine schwere Last gehoben, leistet meist der brachialis die Hauptarbeit.

 

Die Hauptfunktion des Bizeps (biceps brachii und brachialis) besteht darin den Unterarm über das Ellenbogengelenk zu beugen. Der Gegenüberliegende Muskel (Gegenspieler) des Bizeps, ist der Trizeps. Dieser sorgt wiederum für die Streckung des Armes.

 

Der Oberarm besteht in etwa zu einem Drittel aus dem Bizeps und zu zwei Dritteln aus dem Trizeps. Übungen, die den Arm gegen seinen Wiederstand beugen trainieren vorwiegend den Bizeps.  

 

Der Trizeps

 

Der Musculus triceps brachii (dreiköpfiger Armstrecker) hat drei Muskelköpfe und befindet sich auf der Rückseite des Oberarms. Den Namen verdankt der Trizeps seinen drei Muskelköpfen. Sie werden Caput longum (langer Kopf), Caput Mediale (mittlere Kopf) und Caput laterale (seitliche Kopf) genannt. Der lange Kopf entspringt am Schulterblatt unterhalb der Gelenkpfanne. Die beiden übrigen Anteile (der mittlere und der seitliche Kopf) entspringen an der Rückseite des Oberarmknochens.

 

Die Hauptfunktionen: Während der mittlere und der seitliche Kopf, nur auf das Ellbogengelenk im Sinne einer Streckung wirken, kann der lange Kopf hingegen den Arm im Schultergelenk zusätzlich an den Körper heranführen, sowie nach hinten bewegen. Der gegenüberliegende Muskel (Gegenspieler) des Trizeps, sind der biceps brachii und der biceps brachialis.

 

Der Trizeps macht in etwa zwei Drittel des Oberarmumfanges aus. Während hingegen der Bizeps in etwa nur ein Drittel des Umfanges ausmacht. Der Trizeps lässt somit den Oberarm groß aussehen und nicht der Bizeps! Der Trizeps wird trainiert, sobald dieser gegen den Wiederstand gestreckt wird.

 

Im zweiten Teil wird es speziell um das Training des Bizeps und Trizeps gehen. Welche Übung trainiert welchen Teil des Bizeps/Trizeps und ich zeige dir wie du einen dicken Arm bekommen kannst ;-) 

 

Ich hoffe, ich konnte dir mit dem Artikel weiterhelfen. Wenn du nicht weiterkommst oder Hilfe brauchst, kannst du mich gerne anschreiben. Ich helfe dir weiter, damit du deine Ziele erreichst.

 

Viele Grüße, 

dein Christian 

 

10 % Rabatt auf alles mit dem Code: CHRIS

-Powerstar Food- 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0